Domaine du Mont d'Or

Die Geschichte des Weinbaus im Wallis ist eng mit der Domaine du Mont d'Or verbunden, dem ältesten Weingut des Kantons, das mit der Bio-Knospe ausgezeichnet wurde und die Herausforderungen der lokalen Winzer symbolisiert. Im 19. Jahrhundert wurden mehrere Rebsorten, darunter der Johannisberg, vom Weingut eingeführt, das die Fürsten von Metternich mit einer markanten grünen Kapsel huldigte. Seit 1848, dem Geburtsjahr der heutigen Schweiz, zelebriert die Domaine du Mont d'Or ihr Terroir und führt das überlieferte Know-how fort. Ihre Weine, die wahren Botschafter dieser jahrhundertealten Tradition, fangen die Essenz dieses reichen und authentischen Weinerbes ein und bringen es zum Ausdruck..

 

Mehr lesen
Les vendanges au Domaine du Mont d'Or
12 Produkte
Sortieren
Les vendanges de 1925 au Domaine du Mont d'Or

Vom Terroir zur Tradition: Das Erbe der Domaine du Mont d'Or

Die Domaine du Mont d'Or, seit 1848 im Wallis verankert, ist das Werk von François-Eugène Masson, einem Visionär, der das karge Land in ein blühendes Weinbaugebiet verwandelte. Beeindruckt vom Weinbaupotenzial des Wallis erwarb Masson Land, um innovative Rebsorten wie den Johannisberg anzupflanzen. Das Weingut, das Tradition mit Innovation verbindet, zeichnet sich durch biologische Anbaumethoden und eine Weinproduktion aus, die die Essenz des Walliser Terroirs zelebriert. Die Weine des Weinguts mit der grünen Kapsel als Hommage an die Fürsten von Metternich symbolisieren diese Exzellenz. Sie schreiben die Geschichte des Walliser Weinbaus fort und verkörpern das Engagement für Qualität und Innovation.

Visite au coeur des caves historiques du Domaine du Mont d'Or

Respekt vor der Natur und handwerkliche Weinbereitung

Unter der Leitung von Marc-André Devantéry verbindet die mit der Bio-Knospe zertifizierte Domaine du Mont d'Or in ihrer Weinbaupraxis Tradition und Moderne. Mit Bruno Luyet als Leiter des Weinbaus setzt das Weingut auf einen ökologischen Ansatz, um seine Weinberge umweltschonend zu bewirtschaften. Bei der Weinbereitung werden Holzfässer und Barriques verwendet, die die Komplexität und den Charakter der Weine bereichern und gleichzeitig die subtilen Nuancen des einzigartigen Terroirs bewahren.

Die Domaine du Mont d'Or, Symbol des Walliser Weinbaus

Seit 1848 erhebt sich die Domaine du Mont d'Or stolz im Wallis und zeugt von einer Weinbaugeschichte, die so reich ist wie ihr Terroir. Gegründet von dem wagemutigen François-Eugène Masson, verwandelte das Weingut einen kargen Boden in einen blühenden Weinberg und wurde zum Symbol der regionalen Weinbautradition. Auf 24 Hektar mit 220 Terrassen, die von 15 Kilometern Trockenmauern gestützt werden, verewigen die Winzer der Domaine mit ihrer heroischen Arbeit ein uraltes Wissen. Die mit der Bio-Knospe zertifizierte Domaine du Mont d'Or respektiert ihr einzigartiges Terroir inmitten eines Naturschutzgebietes durch den Einsatz biologischer Methoden und den Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel.
Die Weine der Domaine, deren handwerkliche Weinbereitung modernste Techniken mit dem seit den Anfängen praktizierten Ausbau in Holzfässern verbindet, zeugen von diesem Streben nach Exzellenz, das den Mont d'Or auszeichnet. Ihre Anerkennung ist international und wird jedes Jahr durch zahlreiche Auszeichnungen unterstrichen. Die berühmtesten sind die Goldmedaille der Weltausstellung in Paris 1878 und die bemerkenswerte Punktzahl von 99/100 für den Cornalin Vieux Cachet bei den Vinalies Internationales de Paris 2019.